Bitte beachten: Diese Website benötigt JavaScript für die volle Funktionalität.
Bitte stellen Sie sicher, dass JavaScript in den Browser-Einstellungen aktiviert ist.

Der Golf unter den Kombis. Der Golf Variant.

Was Sie auch vorhaben, er ist auf alles vorbereitet und so flexibel wie Sie. Der Golf Variant bietet Ihnen viel Raum und ein dynamisches Design.

Highlights

Stau-/Emergency Assistent
Stau-/Emergency Assistent

Der optionale Stauassistent unterstützt Sie bei nervenaufreibendem Stop-and-go-Verkehr und kann auf diese Weise helfen, typische Stauunfälle zu vermeiden. Der optionale Emergency Assist kann erkennen, wenn der Fahrer nicht mehr fahrtauglich ist, und eine Teilsteuerung des Fahrzeugs übernehmen.

Front Assist und ACC
Front Assist und ACC

Mit der optionalen automatischen Distanzregelung ACC sind Sie entspannter unterwegs. Das Umfeldbeobachtungssystem Front Assist, das mit City-Notbremsfunktion und Fußgängererkennung aufwartet, ist ab Comfortline Serie.

Blind Spot-Sensor
Blind Spot-Sensor

Der optionale Blind Spot-Sensor mit Ausparkassistent warnt Sie während der Fahrt im Rahmen der Systemgrenzen vor Fahrzeugen im toten Winkel. Beim Rückwärtsausparken überwacht er die Bereiche seitlich und hinter Ihrem Auto.

Trailer Assist
Trailer Assist

Statt die Nerven zu verlieren, können Sie es sich ganz einfach machen. Ihr Golf Variant kann für Sie das Lenken übernehmen, wenn es ums Einparken und Rangieren mit Anhänger geht. Der optionale Trailer Assist nimmt Ihnen viel Arbeit ab.

Schließen
Schließen
Stau-/Emergency Assistent
Damit es vorangeht, wenn nicht mehr viel geht.

Der optionale Stauassistent nutzt bewährte Funktionen wie die automatische Distanzregelung ACC und den Spurhalteassistenten Lane Assist, um ein komfortables Folgefahren im Stau zu ermöglichen. So folgt Ihr Golf dem vorausfahrenden Fahrzeug und steuert Gas und Bremse im Rahmen der Grenzen des Systems selbsttätig. Dabei wird das Fahrzeug in der Spur gehalten.

Der optionale Emergency Assist kommt automatisch zum Einsatz, wenn keine Aktivität des Fahrers festgestellt werden kann und trotz Warnung keine Reaktion erfolgt. Dann versucht das System, durch Bremsrucke, Warntöne, Warnblinken und Pendeln in der eigenen Spur sowohl den Fahrer zu reaktivieren, als auch die Mitfahrer und andere Verkehrsteilnehmer zu warnen. Findet immer noch keine Übernahme der Fahrzeugsteuerung statt, wird das Fahrzeug kontrolliert zum Stillstand gebracht. Ein Unfall kann so im Rahmen der Systemgrenzen verhindert werden.
Stauassistent und Emergency Assist sind Teil des Fahrerassistenz-Pakets.